Anzeige

Ibiza – eine Insel der Gegensätze

Das Agriturismo-Restaurant Atzaro ist ein Muss für Designfans. Foto: Anne-Kathrin Bieber

Die Baleareninsel hat mehr zu bieten als glorreiche Partynächte – Ein Reisebericht.

Von Anne-Kathrin Bieber, 21.08.2013

Nach Mallorca reisen nur Pauschalurlauber und nach Ibiza nur Partytouristen. Jeder Urlaubsort hat irgendein Klischee, dass es aufzuräumen gilt und da ich noch nie auf Mallorca war, fange ich mit meiner Lieblingsinsel Ibiza an.

Die kleine Schwester von Spaniens beliebtestem Urlaubsort steht diesem in nichts nach. Wer einmal in einem Flugzeug Richtung Ibiza gesessen hat, hat neben jungen, partyfreudigen Menschen wahrscheinlich vor allem Individualisten entdeckt.
Ibiza ist eine Insel der Gegensätze. Am Platja d’en Bossa reiht sich ein Partytempel an den anderen. Touristen aus der ganzen Welt buchen sich hier in günstige Hotelbunker ein, um die Nächte zum Tag zu machen. Party gibt es auf Ibiza überall, und zwar rund um die Uhr. Doch zwischen dem jungen Partyvolk tummeln sich Familien, Individualtouristen und Aussteiger. Hippies, die ihre Sommer auf der Baleareninsel verbringen und dieses besondere Flair an diesen Ort bringen.
Der Begriff vom magischen Ibiza kommt nicht von ungefähr. Es gibt in Europa wohl keinen reizvolleren und facettenreicheren Ort, an dem so viele unterschiedliche Menschen friedlich ihre Zeit verbringen. Ibiza ist auch eine Oase der Ruhe, der Energie und der spirituellen Kräfte. Es sind genau diese Gegensätze, die diesen Ort so bezaubernd machen.
Ruhige Finkahotels mit atemberaubendem Ausblick und wunderschöne Buchten, soweit das Auge reicht, bilden die anderen Vorzüge der Insel. Die Strände sind abwechslungsreich und teils unter Naturschutz. Hier findet man noch einsame, unentdeckte Plätze für sich ganz allein. Die spirituellen Hippies verkaufen auf den sogenannten Hippie-Märkten – zum Beispiel bei Las Dalias – ihre Handwerkskunst, Mainstream gibt es hier nicht. Auch in der charmanten Altstadt Ibizas, dem Zentrum der Insel, sind große Einkaufsstraßen und prächtige Boutiquen fehl am Platz. Hier regiert die Individualität. In winzigen Shops wird Selbstgemachtes und Selbstdesigntes verkauft. Ibiza ist ein Mekka für alle, die Design lieben. Im malerischen Ort San Carles scheint die Zeit ste-hengeblieben zu sein. Hier versprühen die Hippies ihren Charme, der sich auf Ibiza in der Mode, im Interieur und sogar im Essen widerspiegelt. Ausgefallene Restaurants gibt es auf Ibiza zur Genüge von deftig und traditionell bis international und asiatisch. Das Ambiente steht immer im Mittelpunkt auf der Insel, und so gibt es an jeder Ecke schöne Dinge zu entdecken. Nützliche Informationen gibt es auf den Internetseiten www.ibiza.travel/de und www.ibiza-spotlight.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.