Anzeige

„Die Kinder sind die Akteure“

18. Braunschweiger Spielmeile am Sonntag unter dem Motto „Spielen ohne Grenzen“.

Von Martina Jurk, 19.06.2013.

„Spielen ohne Grenzen“ ist das Motto der diesjährigen Braunschweiger Spielmeile. Zum 18. Mal ist sie der Auftakt zu den Ferienaktionen in und außerhalb Braunschweigs. Am Sonntag (23. Juni), also am letzten Sonntag vor den Sommerferien, verwandeln sich von 13 bis 18 Uhr Plätze und Fußgängerzonen in der Innenstadt in einen einzigen großen Spielplatz. Gestaltet wird der Tag von mehr als 100 ehrenamtlichen Partnern aus den Kinder- und Jugendzentren, Teenie-Klubs, Sportvereinen, Jugendverbänden, Gruppen und Initiativen, unterstützt von zahlreichen Sponsoren. Sie bieten, wie hier auf unseren Fotos vom vergangenen Jahr zu sehen ist, rund 80 kleine und große Spiel- und Sportmöglichkeiten an.

Kinder und Jugendliche können sich so in Trend- und Erlebnissportarten versuchen, erste Bühnenerfahrungen sammeln, neue Spiele ausprobieren, spielerisch Medienerfahrungen sammeln oder sich Anregungen für eine Ferienbeschäftigung holen. Der Kreativität sind – getreu dem Motto – keine Grenzen gesetzt. Und wie immer sind alle Angebote kostenlos. Gratis sind für die Kinder und Jugendlichen, die mitmachen, auch Mineralwasser und Apfelschorle. Die Durstlöscher gibt es an Getränkestationen auf dem Platz der Deutschen Einheit, auf dem Domplatz und dem Altstadtmarkt.
„Wir wollen an einem Tag alles zusammenpacken und zeigen, dass Braunschweig nicht nur Einkaufs- und Sportstadt, sondern auch eine Spielstadt mit vielen Möglichkeiten ist“, sagt Schul-, Gesundheits- und Jugenddezernent Ulrich Markurth. „Wir bespaßen die Kinder und Jugendlichen nicht, sondern sie sind an diesem Tag selbst die Akteure“, betont Cheforganisator Harald Tschappe vom Fachbereich Kinder, Jugend und Familie.
Ein Schwerpunkt der Spielmeile ist, wie im vergangenen Jahr auch schon, das Thema Gesundheit. Für die Kinder und Jugendlichen soll sich das Thema mit positiven Werten wie Fitness, Spaß, Kreativität, Schönheit und Genuss verbinden. Dazu würden viele Angebote der Spielmeile beitragen, so Markurth. An der Gut-drauf-Theke auf dem Platz der Deutschen Einheit können die Kids selbst Gemüse und Obst schneiden oder sich ein gesundes Müsli herstellen.
Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Medien. Erstmals wird eine GPS-Schnitzeljagd, eine Art elektronische Schatzsuche, angeboten. Entwickelt wurde die GPS-gestützte Stadttour von Schülern der Berufsbildenden Schule V im Auftrag der Braunschweiger Jugendförderung.
Im Medienbus auf dem Platz der Deutschen Einheit können Jugendliche die Themen der Jugendkonferenz am 20. September bestimmen. Hier finden im 20-Minuten-Takt auch Blitz-Bewerbungs-Trainings statt. Kinder und Jugendliche bilden Kamera-teams mit Profiausrüstungen und drehen einen Film über die Spielmeile. In der Videobox des Jugendzentrums Heidberg können die Jugendlichen ein Statement zu einem beliebigen Thema aufnehmen. Hier treffen sich die Spielmeile-Foto-Reporter, und hier startet auch die GPS-Schnitzelcaching-Tour.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.