Anzeige

Cineastischer Devotionalien-Handel

Der Flohmarkt im Cinemaxx bietet Hollywood-Stars überlebensgroß – Der Erlös wird gespendet

Von Sebastian Walther

Braunschweig (sewa). Das Gesicht von Brad Pitt oder doch lieber Jennifer Aniston überlebensgroß? Vier Mal im Jahr gehen im Cinemaxx, so wie gestern wieder, zahlreiche Kino-Devotionalien über die Ladentheke, der Erlös des cineastischen Flohmarktes kommt der Lebenshilfe zu Gute.

Im Gegensatz zu so mancher Freiluft-Schnäppchenjagd startet der Basar im Erdgeschoss des Kinos jedoch erst gegen elf Uhr. „Dann stehen die Interessenten allerdings schon Schlange und kratzen an der Tür“, weiß Mitarbeiterin Anneka Reiß zu berichten. Wenn sich diese öffnet, sei regelmäßig „der Bär los, das sind wahre Kämpfe, die dann toben.“ Objekte der Begierde sind einzelne Fotos, Plakate, Banner oder meterhohe Aufsteller. Sie alle stammen aus dem Fundus des Cinemaxx, dienten einst zur Film-Werbung. „Und ehe wir sie wegschmeißen, sammeln wir so lieber einen Erlös für einen guten Zweck“, sagt Kinochef Frank Oppermann.
Der Braunschweiger Iko Wöhler kommt regelmäßig zu den Flohmärkten. Aus einem ganz bestimmten Beweggrund. Während sich die meisten Besucher ihre Stars nach Hause holen wollen oder die private Sammlung vervollständigen möchten, hat er es auf PVC-Banner abgesehen. Daraus macht der Kino-Fan dann Umhängetaschen, mit den Augen von Brad Pitt zum Beispiel.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.