Anzeige

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Nächstes Wolters Hoffest wird 2010 stattfinden – Riesenparty war vorsorglich gestrichen worden

Von Marion Korth

Braunschweig. Roland Kaiser war im vergangenen Jahr Stargast des zweitägigen Hoffestes der Brauerei Wolters. Auf das 22. Hoffest müssen die Braunschweiger nun allerdings etwas länger warten, denn in diesem Jahr fällt die Riesenparty aus. Gefeiert wird erst wieder 2010.

„Bei der Etatplanung im letzten Quartal 2008 haben wir uns dafür entschieden, das Hoffest nur noch alle zwei Jahre stattfinden zu lassen“, sagte Geschäftsführer Peter Lehna der nB. Zu diesem Zeitpunkt sei nicht einzuschätzen gewesen, in welchem Umfang die Wirtschaftskrise zu Umsatzeinbrüchen führen würde. Man musste mit allem rechnen, auch mit größeren Verlusten. „Wenn das eintreten sollte und dann vielleicht noch Arbeitsplätze gefährdet sind, dann kann man keine Riesenparty feiern, das geht nicht“, sagte Lehna zu den Überlegungen damals. Die Vorbereitungen für ein Fest wie dieses müssten aber schon ein halbes Jahr im Voraus beginnen. Eine Entscheidung musste also getroffen werden, und die Wolters-Geschäftsführung ging lieber auf Nummer sicher.
Eine „Riesenparty“ ist das Hoffest in jedem Fall: 250 000 Euro Kosten für Künstler, Technik und Organisation. „Auch wenn später wieder Einnahmen aus dem Getränkeverkauf hereinkommen, da geht auf einen Schlag viel Liquidität verloren“, erläuterte Lehna. Wäre der Einbruch gekommen, hätte dieses Geld gefehlt.
Zum Glück hätten sich die schlimmsten Erwartungen bisher nicht erfüllt. Und über das Wetter kann sich Lehna auch nicht beklagen: Schöne lange warme Abende, vorher vielleicht ein kurzer kühlender Gewitterguss wie am Mittwoch, das sei für den Bierabsatz ideal. Froh ist Lehna, dass nun auch ein Namen für das Oktoberbier, das ja so nicht heißen darf, gefunden worden ist: Als „Herbst Bier“ wird es auf den Markt kommen. Der Vorteil: „Dadurch haben wir auch eine längere Verkaufsperiode, die nicht nur auf einen Monat beschränkt ist.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.