Anzeige

Auf einen Smalltalk mit den Globetrotters in New York

Der 20-jährige Benedict Lange trifft die Show-Basketballer im Madison Square Garden.

Von Martina Jurk, 27.12.12

Braunschweig. New York ist die Stadt, die niemals schläft, heißt es. Ob das stimmt? Wer weiß? Benedict Lange jedenfalls wird kaum zum Schlafen kommen. Er hat die Reise zum Big Apple gewonnen, um dort die legendären Harlem Globetrotters zu treffen.

„Ich bin sprachlos“, war die Reaktion des 20-jährigen Braunschweigers, als er von dem Gewinn erfuhr. Bevor die Basketballer am 22. März in die VW-Halle kommen, sorgen sie im New Yorker Madison Square Garden für Stimmung. Die Reise verloste die nB gemeinsam mit Undercover Entertainment. Benedict Lange macht eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Seine Tante habe ihm schon oft erzählt, wie toll New York sei. In seiner Wohnung hänge sogar eines ihrer Bilder von der Stadt als riesiges Poster. „Vor ziemlich genau 35 Jahren hatte sie das Vergnügen, für das damalige Atrium Hotel in Braunschweig zu arbeiten und die Globetrotters als Gäste begrüßen zu können. Es wäre toll, wenn ich in 35 Jahren meinem Neffen auch von New York und den Globetrotters erzählen könnte“, schrieb Benedict an die nB.

„Vor zwei Jahren hat Benedict seinem Vater zu Weihnachten eine Karte für die Globetrotters in der VW-Halle geschenkt. Für zwei Tickets fehlte ihm das Geld“, erzählt Patrizia Payne, Benedicts Tante. Der Auszubildende ist sport-, vor allem basketballbegeistert, kennt sich in der amerikanischen Profiliga NBA aus, hat aber noch nie eine Show der Harlem Globetrotters gesehen. „Mein Vater hat sich riesig über meinen Gewinn gefreut. Ich soll und werde es genießen“, berichtet Benedict. Dazu wird er Gelegenheit haben, denn der Gewinn beinhaltet Flug, Hotel, Stadtführung, Besuch der Show und Treffen der Spieler backstage sowie ein großes Fanpaket. „Ein schöneres Weihnachtsgeschenk kann man sich doch gar nicht wünschen“, sagte Jens Müller von der Veranstaltungsagentur Undercover Entertainment. Für Benedict Lange ist es nicht nur die tollste Überraschung unterm Weihnachtsbaum, sondern auch ein super Geburtstagsgeschenk. Am 2. Januar wird er 21 Jahre alt. Sieben Wochen später geht es auf nach New York. Benedict berichtet nach seiner Reise den nB-Lesern, was er erlebt hat und wie ihm die Show der Globetrotters gefallen hat, wie sie sportliche Höchstleistungen mit Spaß kombinieren, wie sie mit Witz und Charme die Zuschauer in den Arenen mitreißen, wie sie den Fairplay-Gedanken um die ganze Welt tragen und welche Basketballtricks die Jungs draufhaben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.