Anzeige

Atemberaubende Rad-Artistik

Verkaufsoffener Sonntag mit „trendsporterlebnis“ heute von 13 bis 18 Uhr in der Innenstadt.

Von Annette Heinze-Guse, 30.09.2012

Braunschweig. Rasante Fahrten durch die Quarterpipe, kippelige Kunststücke auf der Kante: Die Männer des BMX-Teams „Mellowpark“ aus Berlin ernteten gestern Mittag auf dem Kohlmarkt „Aaahs“ und „Ooohs“ des Publikums.

Im Rahmen der Aktion „trendsporterlebnis“ des Stadtmarketings und der Innenstadtkaufleute sind die Geschäfte am heutigen verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Bereits gestern startete das Rahmenprogramm mit sportlichen Showacts in der Innenstadt.
Mit dem „trendsporterlebnis“ wolle sich Braunschweig als junge Stadt präsentieren, die Trendsportarten fördere, sagte Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings gestern bei der Eröffnung auf dem Kohlmarkt.
Die Radkünstler waren mittags dicht umringt von vor allem jungen Zuschauern. Einige Meter weiter drängten sich Eltern mit Kleinkindern am bunten Nostalgie-Karrussel.
Für den verkaufsoffenen Sonntag heute haben die Veranstalter weit über Braunschweig hinaus geworben. Stadtmarketing und Innenstadtkaufleute erwarten „mehrere zehntausend“ Besucher.
„Wir wollen die Braunschweiger mit Aktionen begeistern, die es hier noch nicht zu sehen gab“, sagte Björn Nattermüller vom Stadtmarketing. Die Idee, das BMX-Team nach Braunschweig zu holen, stamme aus Hamburg. Dort waren die Radsportler beim Hafengeburtstag zu sehen.
Die Besucher des „trendsporterlebnis“ können sich heute nicht nur in puncto Mode für Herbst und Winter kundig machen, sondern auch sportlich aktiv werden. Zum Beispiel heute ab 12 Uhr beim lockeren Streetball-Turnier auf dem Platz der Deutschen Einheit vor dem Rathaus. „Jeder, der drei oder mehr Leute zusammenbekommt, kann mitmachen“, erläuterte Thomas Ratzke vom Veranstalter. Für die Teilnehmer gibt es Preise zu gewinnen.
Gleich nebenan können Besucher sich auch heute Tipps von Braunschweiger Basketballprofis holen und den Wurf auf den Korb selbst ausprobieren.
Eine weitere Trendsportart stellen Stadtsportbund und Sportjugend auf dem Domplatz vor: Disc-Golf – Frisbee von einem festgelegten Punkt aus mit möglichst wenigen Würfen bis zum Ziel.
Am kommenden Sonnabend ist mit „City meets Music“ übrigens schon die nächste Aktion in der Stadt geplant. Mit diesem neuen Konzept werde eine andere Zielgruppe angesprochen, erklärte Volkmar von Carolath vom Arbeitsausschuss Innenstadt die schnelle Abfolge.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.