Anzeige

250 000 Zuschauer werden zum „Schoduvel“ erwartet

Am Sonntag startet Norddeutschlands größter Karnevalszug.

Braunschweig (j). 15.02.2012

„Schoduvel, mach‘ dich auf die Socken, um den Frühling anzulocken!“ Unter diesem Motto startet der „Schoduvel“, der 34. Braunschweiger Karnevalszug am Sonntag (19. Februar) um 12.40 Uhr vom Europaplatz.

Veranstaltet wird der Karnevalszug vom Komitee Braunschweiger Karneval, einer gemeinnützigen GmbH, zu der sich die drei Narrengesellschaften der Stadt zusammengeschlossen haben. Erwartet werden rund 240 000 bis 250 000 fröhliche Zuschauer zum Braunschweiger Karnevalszug. Vier Stunden lang wird sich der circa sechs Kilometer lange Narrenlindwurm durch die Straßen schlängeln.
41 Musikzüge mit circa 1450 Spielleuten, darunter aus Oldenburg, Einbeck, Munster und Lübeck, sind dabei. Vor dem Zug fährt der Werbeblock – der historische Oldtimerzug, die „Oker-Bahn“ und die Sponsorenwagen „Karneval 111“. Der „Schoduvel“ wird angeführt von einer Elefantenskulptur, die signalisiert: „Der Zug kommt!“. Beendet wird der „Schoduvel“ künftig mit einem Prunkwagen, einer goldene Ente unter dem Motto „Ente gut alles gut!“. Allein aus Braunschweigs Karnevalskreisen kommen 67 Motivwagen, unter anderen gebaut von drei Braunschweiger Designerfirmen und vielen fleißigen Händen ehrenamtlicher Helfer. In närrischer Form wird über Themen aus Bund, Land und Stadt berichtet, unter anderem über Eintrachts Aufstieg, den Ausstieg aus der Atomenergie, über Frühling im Park, über den Genossenschaftsgedanken, den 125. Geburtstag der PTB und das 222-jährige Bestehen der HBK und deren Vorläufer.
Von 13 bis 16 Uhr überträgt das NDR-Fernsehen live vom Altstadtmarkt.
50 000 gefüllte Kekse, 15 000 kleine Tafeln Schokolade, 15 Tonnen Bolchen, 100 000 Schaumwaffeln, 250 Kilogramm Lollis, 10 000 Mars, Bounty und Nuts, Kunststoff-Sparschweinchen, Stofftiere, Bälle und Kinderspielzeug werden von den Wagen in die Zuschauermenge geworfen. Rund 100 Stände mit „karnevalistischen Genüssen“ laden an den Straßenrändern bis zur Stadthalle ein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.