Anzeige

Erhebliche Zerstörungen im Findlingsgarten Königslutter

Helmstedt / Königslutter, 1.6.2014. Eine Spur von erheblichen Verwüstungen hinterließen unbekannte Täter im Findlingsgarten Königslutter. Eine Besucherin mit ihren Kindern informierte die Polizei Königslutter, als sie am Freitag die Zerstörungen im Findlingsgarten nördlich von Königslutter im Waldstück Fuhren bemerkte.

Die Polizei ermittelte, dass die Eingangstür zur Schutzhütte mit grober Gewalt herausgerissen und in einzelne Stücke zerbrochen war. Ein dort im Innenraum vorgefundener Feuerlöscher war im Freigelände entleert worden. Schränke wurden geöffnet und Arbeits- und Informationsmaterialien des Vereins wahllos umhergeworfen und beschädigt.

Die Zerstörungswut der Täter fand ein Ende, als sie auf das Dach des Holzhauses stiegen und den Schornsteinkopf abtraten. Der Verantwortliche des Vereins stellte mit Bedauern fest, dass zudem aus dem Innenraum zwei Elektrokabel und diverse Werkzeuge entwendet wurden. Der Schaden wurde auf mehr als 2000 Euro geschätzt.

Eine Eingrenzung des Tatzeitraumes lässt die Polizei vermuten, dass es sich bei den Tätern um eine Gruppe von jungen Leute handeln dürfte, die am Himmelfahrtstag den Findlingsgarten zum wilden Lagern aufsuchte. Flaschenreste von alkoholischen Getränken wurden gefunden. Die Polizei Königslutter bittet unter Tel. 05353/941050 um Hinweise von Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.