Anzeige

Beregnungsanlagen für Rasensportplätze

Erhebliche Verbesserung der Arbeitssituation für Platzwarte

Wolfsburg, 24.02.2014.

Noch sind nicht alle Rasensportplätze in städtischer Betreuung mit automatischen Beregnungsanlagen ausgerüstet. So wird die Sportverwaltung in diesem Jahr den A-Platz im Herzbergstadion, beide Plätze in Barnstorf und den A-Platz in Sandkamp auf eine automatische Beregnung umrüsten.

Die dann noch ausstehenden Anlagen in Hattorf, C-Platz Herzbergstadion, Kästorf, Neuhaus, Nordsteimke, Stadion West und Wendschott folgen in den nächsten beiden Jahren. Jeweils 100.000 Euro hat die Verwaltung dafür 2014 bis 2016 im Investitionsprogramm eingestellt.
Mit dieser Maßnahme wird eine nachhaltig gesteigerte Qualität der Rasenspielflächen erzielt. Die Bewässerungsanlagen lassen sich zeitgesteuert schalten und der Platz kann auch in kürzeren Nutzungspausen gut bewässert werden. Weitere Vorteile sind eine optimale Wasserverteilung und -dosierung sowie ein höherer Funktionsgrad des Düngers durch bessere Wasserzufuhr. Der Rasen kann tiefenwurzeln und ist dadurch einer höheren Beanspruchung gewachsen. Darüber hinaus entfällt die körperlich stark belastende Tätigkeit mit dem Schlachwagen. Die automatische Bewässerungsanlage ist eine erhebliche Verbesserung der Arbeitssituation der Platzwarte.

Quelle: Stadt Wolfsburg
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.