Anzeige

Polizeimeldungen aus Wolfsburg

Raubüberfall auf Tankstelle - Zeugen gesucht

Mit den Einnahmen aus einer Registrierkasse flüchtete am Dienstagabend ein unbekannter Täter nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle im Wolfsburger Stadtteil Hageberg. Die Schadenshöhe steht zurzeit noch nicht fest. Eine sofortige Fahndung nach dem Räuber verlief im Anschluss ohne Erfolg.

Nach bisherigen Erkenntnissen betrat der maskierte Täter gegen 21.08 Uhr den Tankstellen-Shop der HEM-Tankstelle an der Grauhorststraße und bedrohte eine 24 Jahre alte Kassiererin mit einer Schusswaffe. Mit dem gesamten Schubladeneinsatz der Kasse flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Breslauer Straße. Obwohl insgesamt acht Einsatzfahrzeuge in die Fahndung eingebunden waren, gelang dem Räuber die Flucht.

Der schlanke Täter sei zirka 170 cm groß und habe eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine schwarze Stoffhose und schwarze Schuhe getragen, so ein Ermittler. Während der Tat sei der Gesuchte mit einer Sturmhaube oder einem Schal maskiert gewesen.

Die Ermittlungen hat das 2. Fachkommissariat der Wolfsburger Polizei übernommen. Die Beamten vermuten, dass sich der Räuber bereits vor der Tat im Nachbereich des Tankstellengeländes aufgehalten habe. Es sei möglich, dass der Gesuchte eine günstige Gelegenheit für sein Vorhaben abgewartet habe, erläutert ein Ermittler. Hinweise zu dem Raubüberfall bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.