Anzeige

Die Robe der Gräfin von der Schulenburg

Anna-Adelheit-Catharina-Model Rita Techen-Müller in neuer Wolfsburger Robe (links) und Kostümhistorikerin Marita Müller (rechts). Foto: Stadtmuseum Schloss Wolfsburg/Meike Netzbandt)

Einführung in die Modewelt adliger Damen im 18. Jahrhundert.

Wolfsburg, 04.03.2014

Welche Kleidung trug die Gräfin Anna Adelheit Catharina von der Schulenburg-Beetzendorf? Mit dieser Frage und der Rekonstruktion der gräflichen Robe beschäftigte sich der Verein zur Förderung des Stadtmuseums e.V. In einem Kooperationsprojekt wurde die Idee aufgegriffen und die Robe nachgearbeitet. Die öffentliche Präsentation findet am Samstag, 8. März, 16 Uhr im Antoniensaal auf Schloss Wolfsburg statt.

An diesem Nachmittag stellen das Stadtmuseum, dessen Förderverein und die Berliner Kunst- und Kostümhistorikerin Marita Müller die überwiegend in Handarbeit gefertigte barocke Seidenrobe mit Blumenmuster erstmals der Öffentlichkeit vor. Rita Techen-Müller von der Wolfsburger Experimentierbühne stand für die Anna-Adelheit-Robe Modell. Während der öffentlichen Einkleidung des Anna-Adelheit-Models unter Zuhilfenahme von Museumsmitarbeiterinnen als Zofen erklärt die Kostümhistorikerin Marita Müller die adelige Damenmode im 18. Jahrhundert. Durch diese modische Perspektive wird zugleich die gesellschaftliche Stellung der (adeligen) Frauen in jener Epoche deutlich.
Mitglieder des Fördervereins und des Stadtmuseums erläutern im Interview mit dem Anna-Adelheit-Model ihre Projektintention sowie erste Ergebnisse ihrer bisherigen Recherchen zur historischen Person der Wolfsburger Reichsgräfin. Anna Adelheit Catharina von der Schulenburg-Beetzendorf (1699-1756), geborene von Bartensleben nimmt eine wichtige Position in der Wolfsburger Schlossgeschichte ein. Nach dem Tod ihres Vaters, des letzten Herrn aus der Familie derer von Bartensleben auf Schloss Wolfsburg, wurde sie Erbin weiter Teile des Familienbesitzes, u.a. von Schloss Wolfsburg, bis ihr ältester Sohn alt genug für die Geschäftsübernahme war. Mit Anna Adelheit Catharina kam es zum Namenswechsel der Wolfsburger Schlossbesitzer, von der Familie derer von Bartensleben zur Familie von der Schulenburg-Wolfsburg. In der Wolfsburger Schlossgeschichte war Reichsgräfin Anna Adelheit Catharina von der Schulenburg-Beetzendorf die einzige Frau an der Spitze des Hauses.

Quelle: Stadt Wolfsburg
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.