Anzeige

Schwerer Unfall bei Gifhorn

Gifhorn (ots) - Gifhorn, Bundesstraße 188 / Celler Straße 12.02.2014, 06.15 Uhr.

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 188 westlich von Gifhorn, in der Nähe des Heidesees. Hierbei wurden drei Autofahrer verletzt.

Eine 53-jährige Gifhornerin fuhr mit ihrem Opel Corsa auf der B 188 in Richtung Meinersen und wollte nach links auf die Celler Straße abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden Audi A4 Avant, der von einem 52-jährigen aus Müden/Aller gesteuert wurde.
Im Einmündungsbereich kam es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die Gifhornerin schwer verletzt wurde. Der Müdener kam mit leichten Verletzungen davon.
Ein direkt hinter dem Opel Corsa fahrender 57-jähriger aus Meinersen, der mit seinem Audi auf dem Weg nach Hause war, konnte trotz Vollbremsung eine weitere Kollision mit dem entgegenkommenden Audi Avant des Müdeners nicht verhindern. Auch er zog sich hierbei leichte Verletzungen zu.
An den allesamt nicht mehr fahrbereiten Autos entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Gifhornerin und der Müdener kamen mit Rettungswagen ins Klinikum nach Gifhorn, der Meinerser wurde ins Krankenhaus nach Celle gebracht.
Die Bundesstraße 188 musste für die Dauer der Bergungsarbeiten bis 8 Uhr voll gesperrt werden. Die Autofahrer wurden durch eine Rundfunkdurchsage hierüber informiert. Der Verkehr in Richtung Wolfsburg wurde über die Celler Straße umgeleitet, der Verkehr in Richtung Meinersen über Wilsche und Neubokel. Aufgrund einsetzenden Berufsverkehrs kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.