Anzeige

Ein Verkehrsunfall der besonderen Art

Osterode, 14.01.2014.

Der Unfallverlauf erinnert ein wenig an einen Actionfilm. Am Samstag gegen 22.52 Uhr befuhr ein 35-jähriger Mann und ein 17-jähriger Jugendlicher als Beifahrer mit einem Lkw VW Taro in Osterode die Lindenstraße mit der Absicht, im Kreisel Steiler Ackerweg nach rechts in Richtung Petershütter Allee abzubiegen.

Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit kriegte der Fahrer die Kurve nicht und schnellte mitten über den Kreisel hinaus in die Freiheiter Straße. Hier wurde der Lkw durch einen Stromkasten gestoppt und anschließend durch die Wucht des Anstosses nach links gegen eine Mauerecke geschleudert.

Durch den Aufprall auf die Steinmauer wurde die Frontpartie zusammengedrückt, wobei der Motorraum Feuer fing. Beide Insassen verließen das Fahrzeug und flüchteten. Als die freiwilligen Feuerwehr Osterode und die Polizei am Unfallort eintrafen, fanden sie einen Lkw mit brennenden, laufenden Motor und mit weiter durchdrehenden Reifen vor. Das Feuer wurde gelöscht und kurze Zeit später konnte die Polizei den Fahrer sowie den minderjährigen Beifahrer ermitteln.

Es stellte sich heraus, dass sich der 35-jährige Mann aus Osterode mit über 1,1 Promille ans Steuer gesetzt hatte. Aufgrund der doch ungewöhnlichen Gesamtumstände des Unfalls stellte sich bei weiteren Ermittlungen heraus, dass der Lkw sowie die angebrachten Kennzeichen zuvor von einem Firmengelände in einem Ortsteil von Northeim entwendet worden waren. An diesem Abend wurde ein Schaden von 4500 Euro verursacht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.